Customer Centric Conference: Schließen der Lücke im Kundenservice

6 min read
Customer Centric Conference
Artwork by Bruno Silva

Wir haben Unbabel 2013 mit dem Ziel gegründet, die Welt zu einem Ort ohne Sprachbarrieren zu machen. Einem Ort, an dem jeder jeden verstehen kann und von jedem verstanden wird. In jeder Sprache. Überall auf der Welt.

Als wir die Technologie und das Produkt entwickelten, stellten wir fest, dass je nachdem, wo man geboren wurde und welche Sprachen man spricht, das Niveau des zur Verfügung stehenden Kundenservice sehr unterschiedlich ist – vom Rund-um-die-Uhr-Support in der eigenen Muttersprache bis hin zur vollständigen Nichtverfügbarkeit.

Genau das bezeichnen wir als die Lücke im Kundenservice. Wir sind der festen Überzeugung, dass jeder Mensch auf der Welt Zugang zum gleichen Kundenserviceniveau haben sollte. Und obwohl die Sprache eine Schlüsselkomponente dieses Services ist, haben wir schnell erkannt, dass es eine Vielzahl von Dingen gibt, die angegangen werden müssen, um diese Lücke im Kundenservice zu schließen.

Dem Kunden zu dienen kann nicht der letzte Punkt auf einer operativen Wunschliste sein – es sollte im Mittelpunkt des Leistungsversprechens jedes Unternehmens stehen, zusammen mit kundenorientierter Produktentwicklung, Marketing, Betrieb und Vertrieb. Jeder Mitarbeiter sollte sich in die Lage des Kunden versetzen, dessen Bedürfnisse und Herausforderungen verstehen, Produkte und Dienstleistungen liefern, die Skalierbarkeit und Betriebseffizienz ermöglichen und Gespräche führen können, die dem Kunden wichtig sind.

Bei Unbabel glauben wir, dass dies die Definition von Kundenorientierung ist. Und um die Lücke im Kundenservice zu schließen, ist es wichtig, dass Unternehmen auf der ganzen Welt eine kundenorientierte Perspektive einnehmen und sich auf die verschiedenen Aspekte der Customer Journey, deren Auswirkungen auf ihre Kunden und ihre Erfahrungen auf der ganzen Welt konzentrieren.

Ein neues Kapitel

Als wir versuchten, die richtige Plattform zu finden, um über dieses Problem zu sprechen und von den besten Leuten der Welt zu lernen, wie man sich in der Kundenorientierung auszeichnet, kamen wir zu dem Schluss, dass es die Art von Forum, nach der wir suchten, nicht gab.

Also haben wir uns entschieden, Teil der Lösung zu sein. Wir wollen den Raum schaffen, in dem die globale Diskussion um Kundenorientierung voranschreiten können.

Wir haben mit zwei Grundüberzeugungen begonnen.

Die erste ist, dass Business Insights nur im breiteren Kontext menschlicher Interaktionen und des emotionalen Lebens nützlich sind. Jeder Mensch verdient ein gutes Kundenerlebnis, egal wo er lebt oder welche Sprachen er spricht. Wir setzen auf Technologie, um das bestmögliche Kundenerlebnis zu bieten, aber es gibt keine Integration für Empathie, keine API zur Steigerung der emotionalen Intelligenz und schon gar keinen Ersatz für qualitativ hochwertige Gespräche.

Die zweite ist, dass Menschen keine eindimensionalen Wesen sind und kein Bereich des Wissens unabhängig arbeitet. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich ein Entwickler dafür interessiert, wie das Redaktionsteam Inhalte verwaltet oder dass Vertriebsmitarbeiter neugierig sind, wie Design zur Problemlösung eingesetzt werden kann. Kundenorientierung ist ein Spiegelbild dieser Kreuzfunktionalität.

Wir starteten den Customer Centric Newsletter, einen speziellen Bulletin mit handverlesenen Inhalten, Business Insights und einem Klecks Skurilem über sowohl angewandte Themen wie dem Umgang mit Spitzenzeiten oder die Einführung einer durchdachten Automatisierung in der Organisation als auch über komplexere menschliche Themen: die Rolle des Humors im Kundenservice, Voreingenommenheit, die Zukunft von KI. Wir haben alles Erdenkliche erforscht, was uns dem Verständnis dafür, was es bedeutet, ein kundenorientiertes Unternehmen zu sein, ein wenig näher bringen würde. Und die Leute fingen an, sich dafür zu interessieren. Wirklich zu interessieren.

Customer Centric wuchs vor unseren Augen. Wir wollten unsere Komfortzone verlassen – neue Formate erforschen, neue Perspektiven einbringen und mehr Inhalte schaffen, die ebenso praktikabel wie emotional ansprechend und intellektuell anspruchsvoll sind.

Wir verfolgen den Newsletter mit dem Customer Centric Podcast, einem Kanal, in dem wir erforschen, was es bedeutet, ein kundenorientiertes Unternehmen zu sein und dabei die Menschlichkeit wieder in das Kundenerlebnis einzubeziehen, und zwar in jedem einzelnen Gespräch.

Und jetzt – einunddreißig Newsletter, Tausende von Abonnenten und sieben Monate später – verkünden wir etwas völlig anderes.

Vorstellung der Customer Centric Conference

Es ist mir eine große Freude, bekannt zu geben, dass wir am 6. Juni 100 der engagiertesten Kundenvertreter im historischen Zentrum von Lissabon versammeln, um die Ideen, die Technologie und die Menschen zu feiern, die das Kundenerlebnis in seinem Kern verändern Die erste Veranstaltung der Customer Centric Conference – kurz CCC – bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten zu vernetzen und einen ganzen Tag lang an Panels, Diskussionen, Workshops und Sitzungen über aktuelle Trends teilzunehmen, die Einblicke in den Aufbau eines unvergesslichen, reaktionsschnellen und operativ effizienten Kundenerlebnisses vermitteln.

Die CCC 19 vereint Ideen und Menschen, das Beste aus den Bereichen Digital und Analog, Mensch und Maschine. Es ist ein Treffen der hellsten Köpfe im Kundenservice, die Barrieren abbauen wollen, damit jeder auf der ganzen Welt Zugang zu großartigem Support hat.

Customer Centric Conference

Wo Kundenerlebnisse auf Lissabons traditionelle Feste treffen

Wir veranstalten die erste Veranstaltung der Customer Centric Conference in Suspenso, einer umgebauten jahrhundertealten Gießerei im Herzen von Lissabon mit Blick auf den Fluss Tejo.

Der Ort verkörpert die unerwarteten Affinitäten, die im Mittelpunkt unserer Mission stehen und verbindet Tradition und Industrie, Geschichte und Innovation.

Aber es geht nicht nur um den Ort – es geht auch um die Jahreszeit. Einmal im Jahr, im Monat Juni, feiert Lissabon Santos Populares, das berühmteste Fest der Stadt.

Anlässlich der Feier verwandelt sich Lissabon in eine Stadt der Paraden und Tänze, die mit bunten Luftschlangen und Blechschildern geschmückt ist. Frische Sardinen und Schweinestreifen werden auf der Straße gegrillt, der Duft von Manjericos weht von Fensterbänken und Märkten. Die Stadt erwacht zu neuem Leben mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, Klängen und Aromen, während die Saison auf die längsten und hellsten Tage des Jahres zusteuert.

Wir werden das Gefühl der Nachbarschaft mit großartigen Gesprächen über lokale Speisen, Getränke und Musik wiederherstellen, damit du die beliebteste Tradition Lissabons erleben kannst. Aber wir wollen die Überraschung noch nicht ruinieren. In den folgenden Wochen werden wir dich über alle Details informieren. In der Zwischenzeit kannst du dich registrieren und alle Informationen unter customercentric.unbabel.com finden.

Wir hoffen, dass wir auf dich zählen können.

Customer Centric Conference
ArtboardFacebook iconInstagram iconLinkedIn iconUnbabel BlogTwitter iconYouTube icon