Übersetzungsdienstleistungen wurden traditionell basierend auf Pro-Wort-Preisen angeboten und dafür gibt es auch gute Gründe. Es ist transparent: es besteht breiter Konsens darüber, was Wörter sind und es leuchtet ein, dass mehr Wörter größeren Arbeitsaufwand erfordern. Aber wenn wir etwas genauer hinsehen, passt das nicht besonders gut zu der sich verändernden Welt.

Je Wort abzurechnen ist nichts Neues. Tatsächlich beruht unsere Einschätzung, dass die Abrechnung pro Wort aus der Mode gekommen ist, teilweise darauf, dass das beste Beispiel dafür 100 Jahre alt ist: das Telegramm. Da Kunden die Abrechnung pro Wort nicht mochten, stellte ein Pionier namens Nelson E. Ross sorgfältig eine Anleitung mit allen nur denkbaren raffinierten Tricks zusammen, wie man Gebühren für Wörter vermeiden, aber trotzdem effektiv kommunizieren kann. 

Hier finden Sie eine Kopie davon.Die Anleitung enthält hilfreiche und gleichzeitig galante Ratschläge. Wenn man beispielsweise jemandem „antworte so schnell wie möglich“ telegrafieren möchte, kann man wunderbar Kosten für überflüssige Wörter sparen und stattdessen schreiben: „antworte umgehend.“

Ross wäre von E-Mails begeistert gewesen.

Der Punkt ist, dass echter Value nicht in einzelnen Worten liegt, sondern in der gesamten Botschaftoder noch besser, in der gesamten Konversation. 

Für Wert bezahlen im Vergleich zu Berechnen von Kosten

„Iss nicht den“ ist um 25 % kürzer als „Iss nicht den Käsekuchen“, aber 100 % weniger effektiv. Wenn also pro Wort berechnet wird, fühlen wir uns betrogen, weil wir für etwas Willkürliches bezahlen müssen und nicht für das, was uns tatsächlich etwas wert ist.

Für Value zu bezahlen ist etwas, das wir alle schon erlebt haben. Leider wird das in der Regel als Erpressung bezeichnet. Genau aus diesem Grund können Fluggesellschaften sechsmal höhere Preise verlangen, wenn man sein Flugticket am Tag vor dem Flug kauft. Sie wissen, dass einem Last-Minute-Reisen mehr wert sind.

Aber Value muss keine höheren Kosten bedeuten. Online bietet sich einem die perfekte Mischung aus Auswahl und Reibungslosigkeit und zum Treffen einer anderen Entscheidung muss man nicht mehr machen, als ein neues Browserfenster zu öffnen.

Kosten pro Austausch, nicht pro Wort

Intelligente und digital versierte Unternehmen richten sich daher nach dem Mehrwert für Kunden: sie rechnen auf eine Art und Weise ab, welche die von ihren Kunden erwünschten Ergebnisse respektiert. Betrachten Sie Ihre Kundenbetreuungstickets. Eine Beziehung auf Basis des „Cost-per-Exchange“-Modells neu aufzubauen überzeugt. Das spricht nicht nur die Sprache des Kunden, sondern richtet die Übersetzungskomponente auch am gewünschten Gesamtergebnis aus, einer positiven Kundenerfahrung. Ihre Kundensupportmitarbeiter werden nie den Anreiz haben, weniger zu schreiben, um Geld zu sparen, also wird Übersetzung nie eine Ausrede für schlechten Kundenservice sein. Jeder hat das gleiche Ziel: einen zufriedenen Kunden (und das ist auch ein leicht messbarer ROI.

Das gleiche Prinzip kann auf Produktbeschreibungen, Untertitel oder Blogbeiträge angewendet werden. Wenn die Übersetzung mit Unternehmensergebnissen im Einklang steht, profitiert jeder. Unbabel setzt sich für Fortschritt in der Übersetzungsbranche ein und wir sind der Meinung, dass ein Ende der Abrechnung pro Wort Sprachdienstleister und ihre Kunden näher zusammenrücken lässt.

Wenn Übersetzung bei Ihrem Unternehmen eingebettet ist und nicht je Transaktion zur Verfügung gestellt wird ((eine technologische „Black Box“), werden Sie immer zusätzliche strategische Verwendungen für sie finden; Erfolgsfaktoren wie:

– Den Kunden in den Mittelpunkt stellen: Jeden Kunden unter Berücksichtigung regionaler Besonderheiten bedienen, obwohl man global agiert

– Einnahmequellen vergrößern: Neue Märkte schnell und problemlos erschließen und effektiv auf regionale Veränderungen reagieren

– Operationalisierung: Mit weniger mehr erreichen, Automatisierung repetitiver Arbeitsschritte und Einsatz von Humankapital, wo es am nützlichsten ist.

Unbabel hilft Unternehmen bei Optimierungen bei all diesen Zielsetzungen und ein Ende der Abrechnung von Kosten pro Wort ist von entscheidender Bedeutung für die Erschließung des strategischen Wertes, den globalen Möglichkeiten bieten. 

Wir würden uns gerne mit Unternehmen unterhalten, deren Betriebsmodell zunehmend auf Cost-per-Value setzt. Kontaktieren Sie uns hier.